Freitag, 28. Juli 2017

TOP 5... #6

Hallo!
Heute gibt es mal wieder ein TOP 5..., obwohl es eigentlich falsch ist, denn ich zeige euch heute meine FLOP 5 Bücher, also die 5 schrecklichsten Bücher, die ich gelesen bzw. sogar abgebrochen habe. 5. ist beste der 5 schlechtesten Bücher und 1. das schlechteste von allen.
Das ganze ist meine Meinung, teilweise finden Manche das Buch super gut, aber so ist es bei allem und jedem.

5. After Love
Ich bin kein großer Fan der Reihe. Bei Band 1 fand ich, dass man immer noch eine FanFiction liest und ich habe mich nur über die Dummheit von Tessa und Hardin aufgeregt, aber ich habe es zumindest beendet. After Love habe ich 7 Mal angefangen und wieder beendet, weil es so schlecht war, beim 8. Mal habe ich es dann endlich geschafft und danach ging es nur bergauf, so dass ich die letzten 100 Seiten von After Forever sogar mochte.

4. Boy2Girl
Die schlechteste Schullektüre in meinem Leben. 100 verschiedene Sichten, die alle zwei Seiten wechselten. Die Story zudem war auch nicht gut und komisch.

3. Eine wie Alaska
Ich war so begeistert von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", "Margos Spuren" waren dann schon schlachter und "Eine wie Alaska" habe ich nach 100 Seiten abgebrochen.

2. Greifbar
Idee gut, aber null ausgearbeitet und schlechter Schreibstil.

1. Auf und davon
Die Charaktere waren komisch, man hatte gar keinen Bezug, die Geschichte nahm nach 3 Seiten eine komische und absurde Richtung an und ich hab es abgebrochen.

Kennt ihr eins der Bücher? Wie fandet ihr es? Welches Buch mochtet ihr so gar nicht?

Alles Liebe
Pia

Sonntag, 23. Juli 2017

Lesemonat Juni

Urlaub, Sonne, Strand und Lesen!
Das war mein Motto für die ersten zwei Juni Wochen, in denen ich auch 5 Bücher gelesen habe. Danach habe ich nur noch 1 Buch geschafft.

Im Urlaub in Kroatien habe ich gelesen:

Leon & Claire von Ulrike Schweikert
Es hat 480 Seiten und ich habe es auf der Hinfahrt gelesen.
Von mir bekommt es 4 von 5 Sternen, genaueres hier.

Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson von Paige Toon
Erst nachdem ich die 304 Seiten gelesen habe, ist mir aufgefallen, dass es der 3. Band einer Reihe ist, deswegen ist meine Rezension klein ausgefallen. mit 4 von 5 Sternen ein gutes Buch für zwischen durch.

Heartbeatrock von Mela Nagel
339 Seiten zählt das Ebook und hat aufgrund der emotionalen Szenen von mir 4 von 5 Sternen bekommen.


Der letzte erste Blick von Bianca Iosivoni
In einem Schwung habe ich die 464 Seiten gelesen.
Meine Rezension gibt es bereits, soviel sei gesagt, es hat 5 von 5 Sternen bekommen.

Homo Faber von Max Frisch

Ich habe die Schullektüre mit 220 Seiten nicht wirklich gemocht der der Schreibstil nicht meins war durch die abgebrochenen Sätze und unvollständigen Gedanken und auch die Charaktere waren komisch und hatten verwirrende Charakterzüge.

Zum Schluss habe ich zu Hause dann noch True North von Sarina Bowen mit 379 Seiten gelesen.
Band 2 werde ich jetzt auch lesen, da mir der erste Teil sehr gut (5 von 5 Sternen) gefallen hat.

Insgesamt waren es im Juni also 2186 Seiten gelesen, das waren durchschnittlich pro Tag 72,87 Seiten. Somit mein bis jetzt bester Lesemonat.

Alles Liebe
Pia

Freitag, 14. Juli 2017

Eine Farm im idyllischen Vermont - Rezension

Autor: Sarina Bowen
Titel: True North. Wo auch immer du bist
Genre: Roman
Seitenanzahl: 379 Seiten
Erscheinungsdatum: 24.4.2017
Verlag: LYX (Bastei Lübbe)
Preis: 12,99 €(TB), 9,99€ (Ebook)


Inhalt:

Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur – und unheimlich attraktiv –, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach

Die Tochter eines Rockstars - Rezension

Autor: Paige Toon
Titel: Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson
Genre: Jugendbuch
Seitenanzahl: 304 Seiten
Erscheinungsjahr: 2017
Verlag: HarperCollins Germany



Inhalt:

Nachdem Jessie Jefferson erfahren hat, wer ihr Vater ist Willkommen in der Welt der Stars und Sternchen! Inzwischen ist Hollywood ihr Zuhause. Jetzt tritt Jessie Jefferson selbst ins Rampenlicht und kann erste Erfolge als Sängerin mit ihrer Band feiern. Ihr Leben scheint perfekt – bis auf die Tatsache, dass sie ihre Beziehung mit dem heißen Gitarristen Jack geheim halten muss. Spielt Jack vielleicht nur mit ihr? Der Besuch ihres Exfreundes aus England lässt Zweifel in Jessie aufkommen: Ist dieses glamouröses Leben wirklich das, was sie will?