Sonntag, 7. August 2016

SommerNachtsWende (Rezension)

Autor: Christelle Zarurrini
Titel: SommerNachtsWende
Genre: Liebesroman
Seitenanzahl: 256 Seiten
Erscheinungsjahr: 4.1.2016
Verlag: Drachenmond Verlag
Preis: 12 € (TB), 3,99 € (Ebook)

Hier geht's zum Buch 

Inhalt:
Glück findet man nur dort, wo das Herz ist. Fünf Jahre nach dem Tod ihrer Mutter findet sich Emma zum ersten Mal wieder in ihrem Heimatdorf ein und stellt sich ihrer Vergangenheit. Alten Feindschaften, ihrer vernachlässigten besten Freundin und dem ganzen Schmerz. Dann taucht Dylan auf, selber gezeichnet vom Schicksal, und beginnt Emmas sorgsam errichteten Mauern einzureißen


Meine Meinung:

Es war mein erstes Buch aus dem Drachenmond Verlag und ich muss gleich sagen das Motto „Bücher mit Herzblut“ passt perfekt.

Der Schreibstil ist flüssig, verständlich und berührend. Also einfach nur perfekt und super zum lesen.

Die Charaktere sind alle super durchdacht. Ich fand besonders toll die kleinen Kinder von Emmas früheren Nachbarn. Ich freue mich so darauf den zweiten Band, in dem Betty die Hauptperson ist, zu lesen. Emmas und Dylans Handlungen konnte man so gut nachvollziehen und mit ihnen mitfühlen.


Die Geschichte ist einfach so schön, emotional und tiefgründig. Die Geschichte könnte glatt von Colleen Hoover sein und alle, die ihre Bücher gelesen haben, wissen was das heißt.
Der eine Aspekt kommt auch in einem Buch von CoHo vor, aber hier bei diesem Buch spielt er eine größere Rolle.
Ich fand es auch toll, dass es aus der Perspektive von Emma und aus der von Dylan geschrieben wird. Vor allem ist es sehr interessant Dylans Gedanken und Hintergründe zu erfahren besonders in seiner Situation.

Ich hätte noch ein paar ungeklärte Fragen, die aber nicht wichtig für den Handlungsverlauf sind, wie z.B.: Warum haben Dylan und seine Geschwister englische Namen?

Eine Sache hat mir nicht so gefallen, aber das ist nur was vom Layout her, deswegen wird es auch nicht mit in die Bewertung einfließen. Der erste Buchstabe bei jedem Kapitel ist größer und in einer anderen Schrift, was ich an sich gut finde. Nur war es bei manchen Buchstaben so, dass die in die Zeilen darunter gegangen sind und haben sich dann mit den normalen Buchstaben überschnitten und das sieht halt nicht besonders schön aus.


Fazit:

Ein wunderschöner und tiefgründiger Roman, der für alle, die Lust auf eine Liebesgeschichte haben, geeignet ist und besonders Fans von Colleen Hoover werden ihn lieben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen